Über das Projekt

Das Projekt DISCOVER PEACE IN EUROPE – FRIEDEN IN EUROPA ENTDECKEN bietet Ihnen Informationen über zivilgesellschaftliches Engagement, Frieden und Demokratie.

Auf dieser Seite finden Sie interaktive „Peace Trails“ – „Friedenspfade “ – in sieben europäischen Städten: Budapest, Manchester, Paris, Den Haag, Turin, Wien und Berlin. Die Peace Trails halten verschiedene Entdeckungen bereit: Denkmäler, Gebäude und Orte, die Sie vielleicht bereits kennen. Hier jedoch erzählen sie Geschichten von Menschen und Initiativen, die sich für Frieden, Menschenrechte und Demokratie eingesetzt haben oder dies heute noch tun – Geschichten, die wir oft gar nicht kennen.

Wir möchten die Aufmerksamkeit auf das Thema Frieden lenken. Seit dem 19. Jahrhundert sind in unseren Städten Friedensbewegungen entstanden, meist haben sie jedoch wenig öffentliche Aufmerksamkeit erhalten. Die Friedenspfade bieten eine Lernerfahrung im öffentlichen Raum an. Unser Ziel ist dabei, Geschichten und Ereignisse erfahrbar zu machen, die zur Förderung von Verständigung, Demokratie und Gleichberechtigung in unserer Gesellschaft beigetragen haben oder es heute tun.

Die meisten Denkmäler in unseren heutigen Städten erinnern an „Kriegshelden“. Frieden und Menschenrechte hingegen sind kaum je Gegenstand von Erinnerungskultur. Diese Diskrepanz wollen wir deutlich machen, Erinnerungen an Friedensinitiativen mit heutigen Aktivitäten verbinden und zum Nachdenken über unseren eigenen Beitrag zu einer friedlicheren und gerechteren Gesellschaft in der Gegenwart anregen. Denn es sind Veränderungen in unserem Bewusstsein, die schließlich auch unser Handeln verändern.

Frieden wird von Menschen gemacht und gesellschaftliche Beteiligung ist eine unabdingbare Voraussetzung für die Entstehung von Demokratie. Die Peace Trails bieten Informationen, Anregungen und Beispiele dafür, wie wir uns aktiv für Demokratiebildung, die Förderung von sozialen Kompetenzen und Frieden einsetzen können.

Jeder Peace Trail hat 15 Stationen. Sie können den Peace Trail ganz nach ihren Bedürfnissen und Interessen gestalten und entweder der vorgeschlagenen Route folgen oder einzelne der hier vorgestellten Orte beliebig miteinander kombinieren.

In Berlin möchten wir Sie einladen, aus dem Leben und den Erfahrungen von Menschen zu lernen, die in verschiedenen Momenten der Geschichte und Gegenwart den Mut gehabt haben, sich gegen Armut, Ungleichheit, Diskriminierung und Krieg einzusetzen.

Der Berliner Friedenspfad wurde von der Paulo Freire Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Paulo Freire Institut entwickelt. Wir führen Bildungsprojekte durch, mit denen wir uns für einen gleichberechtigten Dialog und für die konstruktive Veränderung ungerechter und diskriminierender Praxen einsetzen, für ein friedliches, respektvolles und vielfältiges Miteinander.

Viel Spaß mit dem Berliner Friedenspfad!

Paulo Freire Gesellschaft e.V. / Paulo Freire Institut Berlin

EU-Flag

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert.
Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.